durch Virtualisierung ist es möglich, auf einem Hardwareserver mehrere virtuelle Umgebungen („eigene “Server”) zu betreiben. Dazu wird im Hostbetriebssystem eine (oder mehrere) virtuelle Umgebung gestartet, die ein separates Betriebssystem zur Verfügung stellt. Die im Regelfall großzügig ausgelegte Hardware wird auf mehrere Teilanwendungen verteilt, was zu einer deutlich verbesserten Nutzung führt.

Virtualisierung der Infrastruktur, d.h. jedes Unternehmen nutzt einen eigenen abgesicherten virtuellen Server

Unter Virtualisierung versteht man eine abstrakte Ebene, die die physische Hardware vom Betriebssystem entkoppelt und somit eine größere Auslastung der IT-Ressourcen und eine höhere Flexibilität ermöglicht.